KLIS SEHENSWERTES

Weg zur Festung KlisAuf dem kleinen Gebirgspass zwischen den Bergen Mosor und Kozjak, etwa fünfzehn Kilometer nordöstlich von Split, befindet sich der kleine Ort Klis. Wegen seiner vorteilhaften strategischen Position war Klis in der Geschichte schon immer das „Tor“ nach Dalmatien. Die Verkehrsverbindung von der Küste ins Hinterland besteht seit der Antike und war schon während der römischen Herrschaftszeit sehr wichtig.

Die Festung Klis wurde oberhalb des gleichnamigen Ortes, auf dem Gipfel des Kalksteinfelsens errichtet und bietet einen weiten Überblick über Split, die vorgelagerten Inseln und die Adria. Von den Delmaten in der Antike gegründet, von Kroaten im frühen Mittelalter zur Hochburg ausgebaut, von den Osmanen in der Spätrenaissance erobert und mehr als 100 Jahre kontrolliert … – all das verdeutlicht die herausragende historische und strategische Bedeutung der Festung.

Ende Juli finden verschiedene Veranstaltungen und Ritterfestspiele statt. Die Festung Klis wird zu Bühne für die Nachstellung einer der vielen Schlachten und Kämpfe um ihre Kontrolle. Jedes Jahr nehmen mehr als 300 Mitglieder historischer Ritter- und Mittelaltergruppen aus Kroatien und Europa daran teil.

Bis vor einigen Jahren war die Festung von größeren Touristengruppen noch gänzlich unbehelligt. Heute erlebt Klis einen enormen Zuwachs an Besuchern welche die Drehorte der äußerst beliebte TV-Serie „Game of Thrones“ besichtigen wollen. Teile der Staffeln 4 und 5 der Serie wurden in Bereichen der Befestigungsanlage und an den Wehrmauern gedreht. Von hier bietet sich eine fantastische Panoramaaussicht über das Herz Dalmatiens.

DREHORTE SPLIT - KLIS

Split - Klis DrehorteIn Split und Umgebung gibt es eine Reihe von Orten, wo verschiedene Szenen aus der weltberühmten Serie „Game of Thrones“ gedreht wurden. Hier geht es um die Dreharbeiten für Szenen der Staffeln 4 und 5 der Serie. Szenen die in den Städten Meereen und (einige wenige) in Braavos spielen, wurden in Klis, Kastel Gomilica und Split gedreht.

 

Drehorte in Split - Diokletianspalast:

Der Diokletianspalast im Herzen von Split, erbaut im Glanz des antiken Rom, wurde von Kaiser Diokletian erbaut und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit mehr als tausend siebenhundert Jahren ist er ein Anlaufpunkt für Weltreisende und weckt die Fantasie von Einheimischen und Besuchern gleichermaßen. Kein Wunder also, dass hier einige der wichtigsten Szenen aus den Staffeln 4 und 5 gedreht wurden, die Teile der Sklavenhändlerstadt Meereen darstellen.

Die wichtigsten Szenen hier wurden in den Diokletians-Kellern, in der westlichen großen Halle und in einer Passage im östlichen Teil, gedreht. Die große Halle diente als das Verlies, in welchem zwei der drei Drachen von DaenerysSturmtochterTargaryen eingesperrt waren. Im östlichen Teil der Keller wurde der Hinterhalt der Söhne der Harpyie und die Kampfszenen zwischen ihnen und den Unbefleckten dargestellt. Außerdem dienten die Keller des Palastes auch als die unterirdischen Gänge von Meereen.

Weitere Szenen wurden im Vestibül (kurze Kampfszene der Söhne der Harpyie und der Unbefleckten), in der Papalic-Strasse (Aufstand der Sklaven gegen ihre Meister, die Söhne der Harpyie und die Unbefleckten ziehen in den Kampf, Ser Barristan schließt sich dem Kampf an) und am Nordtor (goldenen Tor) der Altstadt (Eingangstor in die Stadt Meereen)

Drehort - Festung Klis:

Die alte Festung, welche auf Felsklippen nördlich von Split errichtet wurde, war Schauplatz zahlreicher Schlachten und Kämpfe im Laufe der Geschichte. Erst kürzlich hat Klis eine neue Rolle gefunden: als Drehort für die Außenaufnahme des Zentrums der fiktiven Stadt Meereen - Regierungssitz und Zentrum der Macht.
Hier spielen sich einige entscheidende Szenen der Serie ab: Aufnahmen der Stadtmauern; Daenerys spricht hier zu den Bewohnern der Stadt am Fuße der großen Pyramide; die Sklaven werden befreit; die Kreuzigungen der alten Sklaven-Meister; eine Hinrichtung und die darauffolgende Flucht in die Pyramide…

Andere Drehorte in Split und Umgebung:

  • Duilovo in Split, das Eingangstor zum Haus von Schwarz und Weiß
  • Perun-Steinbruch, wo Daenerys mit ihrer Armee von Unbefleckten vor der Stadt Meereen ankommt und wo das Duell zwischen Daario Naharis und dem Champion von Meereen stattfand.
  • Mühle Žrnovica, berühmt für die Badeszene von Missandei
  • Kaštel Gomilica - westlich von Split. Einige Szenen der Außenbereiche der Stadt Braavos, in denen Arya Stark Austern aus einem Handwagen verkauft

TROGIR SEHENSWERTES

Die Kathedrale des sv LovreIn einer Meerenge zwischen dem Festland und der Insel Čiovo gelegen, befindet sich eine der ältesten Städte in der Region.

Archäologische Funde reichen bis 2000 Jahre v. Chr. zurück. Im 3 Jh. v. Chr. siedelten sich Griechen aus der Kolonie Issa (heutige Insel Vis) hier an und errichteten ein wichtiges Emporium. Während der römischen Herrschaft entwickelte sich Trogir im Schatten der Provinzhauptstadt Salona und war damals schon berühmt für seinen Stein.

Im 7 Jh. fielen slawische und awarische Stämme in Dalmatien ein und zerstörten die meisten Städte. Trogir war jedoch eine der wenigen, die verschont blieben. In den darauf folgenden Jahrhunderten kommt Trogir unter den Einfluss verschiedener Herrscher. Während des Angriffs der Tataren sucht der kroatisch-ungarische König Bella IV im 13. Jh. Zuflucht in der Stadt. 1420 kommt Trogir endgültig unter die Herrschaft Venedigs und verbleibt unter dieser bis Ende des 18. Jh. Anfang des 19. Jh. Beginnt die Herrschaft der Österreicher und geht bis zum Ende des 1. Weltkriegs. Danach ist Trogir wieder ein Teil Dalmatiens und Kroatiens. Trogir ist im wahrsten Sinne des Wortes eine echte Museumstadt. Romanische Innenhöfe, kulturell-historische Denkmäler, Kunstwerke, originelle Architektur, über die mannigfaltige und komplexe Vergangenheit dieser Stadt kann man sehr viel lernen.

Der historische Stadtkern - seit 1997 auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste - entwickelte sich zwischen dem 13.-15. Jh. Die Stadtmauern wurden zu Beginn des 19. Jh. zerstört. In der Vergangenheit war Trogir eines der bedeutendsten kulturellen Zentren Dalmatiens. 1928 ist in einem Haus ein Relief mit dem Abbild von Kairos (dem Gott des glücklichen Augenblicks), dem jüngsten Sohn von Zeus, entdeckt worden, welches ins 4. und 3. Jh. v. Chr. datiert wurde.

Vom Norden her betritt man die Stadt durch das Spätrenaissance Stadttor (17. / 18. Jh.) über welchem eine Statue des Schutzheiligen Ivan Ursini von Trogir (Johannes von Trogir) steht, vermutlich das Werk des Meisters Bonino aus Mailand (15. Jh.). Die engen und malerischen Gassen, mit mehreren schönen Palästen (der barocke Garagnin-Fanfogna Palast, heute das Stadtmuseum; Lapidarium), führen zum Platz des Volkes. Die Nordseite des Platzes schmückt die dreischiffige Kathedrale (13.-15. Jh.) des hl. Lovre (hl. Laurentius).

SPLIT SEHENSWERTES

Split SehenswertesSplit ist eine Stadt, wo sich die "Schichten der Geschichte übereinanderstapeln". Die Entstehung und Geschichte der Stadt Split ist direkt mit dem, Ende des 3. und Anfang des 4. Jh., erbauten Kaiserpalast verbunden. Der römische Kaiser Diokletian ließ den Palast als seine Rentenresidenz errichten und zog sich im Jahre 305 nach seiner Abdankung in diesen zurück. Nach der Zerstörung der nahe gelegenen römischen Stadt Salona siedelten sich im 7. Jh. Flüchtlinge im alten Palast am. In den darauf folgenden Jahrhunderten sorgten zahlreiche bauliche Veränderungen dafür, dass Split heute zu einem einzigartigen architektonischen Mix geworden ist. Von der Spätantike bis zur Moderne sind alle Baustile vertreten.

Heute ist Split das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Dalmatiens und die zweitgrößte Stadt Kroatiens. 1979 wurde der alte Stadtkern mit den Überresten des Diokletianpalastes zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

OMIS SEHENSWERTES

Am linken Flussufer der Mündung des Flusses Cetina entwickelte sich aus einer römischen Siedlung (Oneum) das heutige Omiš. Berühmt-berüchtigt wurde die Stadt im Mittelalter als Hauptstützpunkt der Neretvapiraten. Der „lange Arm“ der Piraten reichte zeitweise bis an die Küste Apuliens. Im 15. Jh. musste letztendlich auch Omiš die Autorität und Herrschaft Venedigs anerkennen.Omis Stadt

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.